Nikolausfeier 2017

DSC_0940

Wie in jedem Jahr am ersten Samstag im Dezember hat sich Marathon Ibbenbüren im Gasthaus Wulf in Püsselbüren zur Nikolausfeier eingefunden.

Manfred Blankemeyer konnte in seiner Begrüßungsrede 177 anwesende Marathonis willkommen heißen, die abermals einen neuen Teilnehmerrekord aufstellten.

Mit einem durch den Küchenchef reichhaltig angerichteten Buffet wurden wie gewohnt alle Gaumen verwöhnt. Im Anschluss an Pudding und Co. sind die heiß begehrten Freilose unsere vereinseigenen Veranstaltungen Aaseelauf, Klippenlauf sowie der RTF ausgelost worden. Hierbei konnten folgende Marathonis „Glück“ ihr Eigen nennen:
Aaseelauf: Sonja Albers,Volker Blome, Jürgen Schlüter, Silke Baar und Rolf Bauschulte. Klippenlauf: André Träger, Henrik Sandherm, Linda Keller, Stefanie Rottmann und Frank Gebbeken. RTF: Nadine Nietiet, Stefan Ventker, Frank Gebbeken, Kerstin Biekötter und Jens Spinneker.

Stichwort „Glück“, dieses wurde durch den über Mettinger Berg angereisten (sagt man sich) Nikolaus aufgegriffen. Aber auch einige erwähnenswerte Zahlen über Marathon Ibbenbüren waren ihm zu Ohren gekommen, z.B. das beim Teutolauf in Hohne nicht nur 101 Marathonis an den Start gingen sondern auch 101 Sieger! Mit einem angestimmten Weihnachtslied zog der Nikolaus mit seinem Knecht Rupprecht (der in diesem Jahr gar keine Tadel verteilen musste) sodann wieder über den Saal Wulf in die Ferne.

Das Marathon Ibbenbüren insgesamt auf einem guten Weg ist und sich seiner Beliebtheit erfreut, dass zeigen die stetig wachsenden Mitgliederzahlen in den vergangenen Monaten und Jahren. Knapp 650 Mitglieder zählt der Verein inzwischen! Stellvertretend für den geschäftsführenden Vorstand ehrten Manfred Blankemyer und Heike Beck das 600. Mitglied. Im Rahmen der Anfängerkurse ist sie dem Verein beigetreten und freute sich sichtlich überrascht über die Ehrung: Iris Voss. Eine weitere Ehrung nahmen die Mountainbikefahrer der diesjährigen Bike Transalp (Mountainbike Etappenrennen in den Alpen über 545 Kilometer und 19.000 Höhenmeter) ebenfalls von Heike Beck und Manfred Blankemeyer entgegen. Nach der Ehrung durch den Stadtsportverband bei der diesjährigen Ibbenbürener Sportgala im Bürgerhaus gab es auch von allen Anwesenden auf der Nikolausfeier noch einmal Applaus für Ole Röhrdanz, Mike Kirchner, Carsten Grote und Kai Schrameyer, es fehlten Stefan Remme und Daniel Schmitz.

Aber was wäre eine Nikolausfeier ohne Geschenke und ohne die traditionelle Tombola? Bei der Auslosung von hochwertigen Sachpreisen durch Losfee Celine Baumhör, die hierbei ihr bestes tat, wurde den Gewinnern der Abend versüßt. Ganz vorne dabei, konnte der Hauptpreis durch unseren sichtlich erfreuten Schatzmeister Bernward Breckweg entgegengenommen werden.

Im Anschluss wurde mit guter Musik und lockerem Tanzbein nebst so manchem Kaltgetränk bis spät in die Nacht gefeiert.

Text: Florian Völker/Kathrin Witt
Fotos: Norbert Schriever

 

Soziale Netze: